Press  »  Wie sieht das Netz von Morgen aus

Down Jones Newswires. Web Content Forum: Wie sieht das Netz von Morgen aus? Down Jones Newswires.. April 16, 2008.

Wie sieht das Netz von Morgen aus?

Web Content Forum: Wie sieht das Netz von Morgen aus? Experten diskutieren interaktiv über die Zukunft der Internetinhalte

(press1) - Köln, 16. April 2008 - Experten, Vordenker und Visionäre hat der Verband der deutschen Inter-netwirtschaft - eco e.V. zum 1. Cologne Web Content Forum eingeladen. Unterstützt vom Bun-desverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. wird am 24. April in drei Panels über die Zukunft der Netzinhalte jenseits des Web 2.0 diskutiert: Dabei wird nicht nur das anwesende Publikum einge-bunden, auch Kommentatoren des Live-Blogs können sich interaktiv an der Diskussion beteili-gen. Von allesklar.com, BurdaYukom, Deutsche Telekom, Lycos, Sevenload bis hin zu very.tv - zahlreiche namhafte Unternehmen entsenden ihre Vertreter nach Köln zum Treffen der Netzme-dienwelt. "Wir bieten ein neutrales Forum, bei dem Brancheninsider über Chancen und Möglich-keiten der Netzinhalte reflektieren. Content entwickelt sich immer stärker zur treibenden Kraft für die Infrastruktur- und Serviceentwicklung im WWW", erläutert Marc C. Schmidt, eco Arbeitskreis-leiter Content.

Mit dem Cologne Web Content Forum schafft eco eine wichtige Diskussions- und Netzwerkplattform, um über die inhaltliche Gestaltung des weltweiten Netzes von morgen nachzudenken. Der Verband hat dazu wichtige Vertreter der Netzmedienwelt eingeladen. So werden unter anderem Michael Rohowski (CSO Lycos Europe), Dr. Stefan Volck (Vice President Content Sourcing / Media Cooperation Deutsche Tele-kom) sowie Michael Schmitz (Leiter Digital Media BurdaYukom Publishing) erwartet. Wissenschaftliche Aspekte erläutern Prof. Dr. Paul Alpar (Uni Marburg) und Prof. Dr. Hendrik Speck (FH Kaiserslautern); die Keynote "Angebot und Nutzer im Web 3.0" hält Ibrahim Evsan (CEO und Gründer von Sevenload). In drei Panels wird es nicht nur um die Rolle traditioneller Medienunternehmen im Netz gehen, sondern auch um Interaktion und On Demand sowie die Hoffnung auf User Generated Content bei den jüngsten Firmenübernahmen. In den Pausen ist zudem ausreichend Zeit für ausführliches Networking.

Das 1. Cologne Web Content Forum findet am 24. April 2008 von 09.30 bis 17.30 Uhr auf dem Vulkan-gelände in Köln statt. Die komplette Agenda, weitere Informationen samt Anmeldemöglichkeit sowie das Live-Blog gibt es im Netz unter http://www.webcontentforum.de.eco (http://www.eco.de) ist seit über zehn Jahren der Verband der Internetwirtschaft in Deutschland. Die mehr als 360 Mitgliedsunternehmen beschäftigen über 250.000 Mitarbeiter und erwirtschaften einen Umsatz von ca. 45 Mrd. Euro jährlich. Im eco Verband sind die rund 190 Backbones des deutschen Internet ver-treten. Verbandsziel ist es, die kommerzielle Nutzung des Internet voranzutreiben, um die Position Deutschlands in der Internet-Ökonomie und damit den Wirtschaftsstandort Deutschland zu stärken. Der eco Verband versteht sich als Interessenvertretung der deutschen Internetwirtschaft gegenüber der Poli-tik, in Gesetzgebungsverfahren und in internationalen Gremien.

Weitere Informationen: eco Verband der deutschen Internetwirtschaft e.V. Lichtstr. 43h 50825 Köln Tel.: 0221/700048-0 E-Mail: mailto:info@eco.de Web: http://www.eco.de Akkreditierungen für Journalisten unter mailto:christiane.skiba@eco.de.

Contact

Professor Hendrik Speck. 2007.

Prof. Hendrik Speck
University of Applied Sciences Kaiserslautern
Department of Computer Sciences
Amerikastrasse 1
66482 Zweibrücken
Germany

Office: Building O, Room O 017

E-Mail: Hendrik.Speck  (at) hs-kl (dot) de
Phone: +49 631 3724 5360

Call Prof. Hendrik Speck with Sykpe Chat with Prof. Hendrik Speck

See Xing Profile of Prof. Hendrik Speck See Projects and Programs of Prof. Hendrik Speck

* Click here to View larger map.