Press  »  Soziale Netzwerke. Wer-kennt-wen überholt StudiVz

Guhlan, Anja. Soziale Netzwerke. Wer-kennt-wen überholt StudiVz. News.de. Dezember 9, 2008.

Soziale Netzwerke. Wer-kennt-wen überholt StudiVZ.

Die Betreiber des Sozialen Netzwerkes Wer-kennt-wen hat das Studentennetzwerk StudiVZ zumindest in einer Teildisziplin abgehängt. Bei den Page Impressions lag Wer-kennt-wen im November vorne.

Wer-kennt-wen konnte 4 Milliarden Page Impressions (PIs)Page Impression bezeichnet einen Seitenaufruf, also das Anwählen einer Seite durch den Internetnutzer. Es ist ein Begriff aus der Internet-Marktforschung und kann mit der Einschaltquote verglichen werden. erzeugen, StudiVz hingegen nur 3,9 Milliarden PIs. Nach Visits führt hingegen weiter die Studenten-Community aus dem Hause Holtzbrinck. Der Vorsprung beträgt 39 Millionen Visits.

Das ermittelte die Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern (IVW). Somit schiebt sich Wer-kennt-wen im fünften Monat seit seiner ersten IVW-Online-Erfassung auf den zweiten Platz der Page-Impresions-Tabelle. Damit hat die Seite den Platzhirsch StudiVZ überholt.

Der Clou: Nicht Wer-kennt-wen hat an Klicks zugelegt, sondern StudiVZ hat nur noch mehr verloren. Das Minus beträgt 8,2 Prozent. Schuld an dem Einbruch hat nach Angaben von StudiVZ hauptsächlich die Einführung eines Instant-Messaging-Dienstes namens «Plauderkasten», durch den wesentlich weniger innerhalb der VZ-Netzwerke geklickt wird. Zusätzlich soll die Bildergalerie, die aufgrund der neuen Ajax-Technologie ebenfalls weniger Klicks generiert, am Rückgang der Page Impressions Schuld sein.

Wie aus einer Pressemitteilung von StudiVZ hervorgeht, war laut StudiVZ-Boss Clemens Riedl der Verlust der PIs geplant: «Wie im dritten Quartal bereits angekündigt, setzten wir nicht auf möglichst viele Page Impressions, sondern auf die stetige Produktoptimierung und eine hohe Benutzerfreundlichkeit. Für Social Communities sind insbesondere die Kennzahlen Aktivität, also Nutzerwachstum und Log-In Rate, sowie Unique User und Verweildauer von entscheidender Bedeutung. Und mit der Entwicklung dieser Faktoren sind wir sehr zufrieden.»

Tatsächlich spielen beim Vergleichen oder Messen von sozialen Netzwerken verschiedene Kennzahlen eine Rolle. Zum Beispiel Page Impressions und Nutzerzahlen. «Jedoch sind nicht alle Kennzahlen zuverlässig», erklärt Hendrik Speck, Professor an der Fachhochschule Kaiserslautern, der sich auf Social Networks spezialisiert hat. «Unter den erfassten Nutzerzahlen befinden sich auch meist Karteileichen, die Mitgliederzahlen verzerren. Gerade bei älteren Communities sei ein Verhältnis von 90 Prozent inaktiven und 10 Prozent aktiven Nutzern normal.» Ähnlich sieht es nach Speck auch mit den Page Impressions aus: «Je nachdem, welche Technologie eine Community einsetzt, können unterschiedlich viele Klicks generiert werden. PIs sind also auch manipulierbar.»

Zur Bewertung von Communities müssen also andere Messgrößen herangezogen werden. «Noch gibt es kein universelles Modell für die Messung», meint der Experte. Dennoch hat Speck gewisse Vorstellungen: «Es müsste die Aktivität gemessen werden und in einem Aktivitätsindex festgehalten werden. In Handelscommunities spielt auch die Kaufkraft beziehungsweise der Umsatz pro Mitglied eine Rolle.»

Amerikanische Plattformen gehen an die Aktivitätsmessung bereits heran. Facebook gehört hierbei beispielsweise zu den Trendsettern. Im März erklärte Facebook-Manager Javier Olivan gegenüber dem Spiegel: «Wir zählen nicht Mitglieder, sondern aktive Nutzer. Aktiv ist jemand, der sich in den vergangenen 30 Tagen auf Facebook eingeloggt hat. Derzeit sind das weltweit etwa 66 Millionen Menschen.» In Zukunft müsste es laut Speck Institute geben ähnlich wie die IVW oder die Agof in der Reichweitenmessung, die unabhängig einen sinnvollen Satz der neuen Messgrößen überprüfen, die auch auf allen Plattformen erhoben werden können.

Contact

Professor Hendrik Speck. 2007.

Prof. Hendrik Speck
University of Applied Sciences Kaiserslautern
Department of Computer Sciences
Amerikastrasse 1
66482 Zweibrücken
Germany

Office: Building O, Room O 017

E-Mail: Hendrik.Speck  (at) hs-kl (dot) de
Phone: +49 631 3724 5360

Call Prof. Hendrik Speck with Sykpe Chat with Prof. Hendrik Speck

See Xing Profile of Prof. Hendrik Speck See Projects and Programs of Prof. Hendrik Speck

* Click here to View larger map.