Press  »  Ein Ticket für die berufliche Zukunft

Meid, Hanna. Ein Ticket für die berufliche Zukunft. Gmünder Tagespost. October 25, 2010.

Ein Ticket für die berufliche Zukunft. IHK Ostwürttemberg ehrt hervorragende Prüfungsabsolventen / Appell zum weiteren Lernen

Die Bilanz von 292 Auszubildenden mit einem Notendurchschnitt unter 1.4 beziehungsweise 1,9 hat das Vorjahresergebnis bei den IHK-Prüfungen erneut übertroffen. Helmut Althammer, Präsident der IHK (Industrie- und Handelskammer) Ostwürttemberg, und Oberbürgermeister Richard Arnold überreichten am Montagabend im Stadtgarten 87 Preise und 205 Belobigungen. In der Festrede rollte der Medienforscher Professor Hendrik Speck die Welt des digitalen Konsums auf.

Für ihre hervorragenden Prüfungsergebnisse wurden viele Auszubildende bei einem Festakt der IHK im Stadtgarten ausgezeichnet.

Schwäbisch Gmünd. „Hier beginnt die Zukunft“, freute sich IHK-Hauptgeschäftsführer Klaus Moser. In diesem Jahr waren es 13,3 Prozent der 2196 Teilnehmer an den Winter- und Sommerprüfungen aus 38 kaufmännischen und 64 gewerblich-technischen Berufen, die ausgezeichnet wurden. Es sei eine beachtliche Leistung, die mit Ehrgeiz, Talent und Engagement aber auch mit der Förderung und Unterstützung von Eltern, Ausbildungsbetrieben und der Schule von jedem und jeder Einzelnen erreicht wurde, lobte Präsident Althammer auch aus Sicht des Unternehmers, der auf gute Fachkräfte angewiesen ist. Karriere mit Lehre sei mehr als ein Schlagwort. Es treibe an zu weiterem Lernen. Ihr Abschluss sei die Eintrittskarte in eine berufliche Zukunft. Jetzt gelte es, die Chancen im Berufsalltag zu nutzen. Erfreulich ist, dass alle Jugendlichen einen Arbeitsplatz gefunden haben, wobei Althammer sich ausdrücklich bei den Ausbildungsbetrieben in Ostwürttemberg bedankte. Nicht wenige dürfen gleich auf mehrere Preisträger stolz sein. Dass die Jugend auch sportlich Spitze ist, zeigten die Weltmeisterschafts-Tänzerinnen und -Tänzer „J-Kans“ und „Enemy Style“ vom TSV Dewangen.

In seinem Vortrag über Verlangen und Identität in den Medien wies Hendrik Speck auf die rasante Entwicklung vom Walkman- und Telegammzeitalter der Eltern bis zu den nicht unumstrittenen sozialen Netzwerken der digitalen Realität hin. Das iPhone habe das Auto als Statussymbol abgelöst, die persönliche Identität sei über die digitale definierbar. Wie sind die Medien zu nutzen, wie funktioniert die Kontrolle? Was ist technisch, rechtlich und ethisch möglich? Das bleibe eine spannende Aufgabe für die Zukunft, gab der junge Professor den jungen Leuten mit.

Preisträger: Sven Altrock (Gmünd), Angelika Fidler (Gmünd), Sebastian Frey (Gmünd), Johannes Hiller (Gmünd), Michael Kühn (Gmünd), Carolin Ladenburger (Gmünd), Fabian Lang (Gmünd), Marina Milojkovic (Gmünd), Florian Rettenmaier (Gmünd), Bekir Savas (Gmünd), Anja Maria Schwegler (Gmünd), Kevin Vaas (Gmünd), Daniel Wagner (Gmünd), Elke Waibel (Ruppertshofen), Maximilian Weber (Mutlangen).

Belobigungen: Daniel Bareiß (Gmünd), Samuel Bergen (Gmünd), Tatjana Cerepanov (Gmünd), Sakir Cevik (Gmünd), Horst Disam (Gmünd), Tobias Dußling (Waldstetten), Stefan Friedel (Gmünd), Ramona Fürst (Gmünd), Julian Heilig (Gmünd), Markus Holzwarth (Mutlangen), Susanne Humboldt (Gmünd), Dominik Kennert (Gmünd), Nelli König (Gmünd), Marcel Lackner (Ruppertshofen), Ramona Lang (Gmünd), Stephanie Maier (Gmünd), Daria Malko (Gmünd), Stephan Marschall (Gmünd), Marion Nagel (Gmünd), Marco Radtke (Gmünd), Tobias Reuter (Gmünd), Marcel Rietz (Gmünd), Sven Rothenpieler (Gmünd), Tim Schaaf (Gmünd), Martina Schmid (Heubach), Nico Schmid (Gmünd), Sonja Schmid (Gmünd), Matthias Schneider (Heubach), Michael Schroth (Gmünd), Monika Schurr (Gmünd), Thomas Seibold (Gmünd), Julia Sonnentag (Gmünd), Mario Strauch (Gmünd), Angelina Tuchscherer (Gmünd), Steffen Wagenblast (Gmünd), Marina Weiß (Waldstetten), Sebastian Weiss (Gmünd), Tatjana Tamara Wengert (Gmünd), Steffen Widmaier (Gmünd), Alexander Willmann (Lorch), Roberto Zarattini (Gmünd), Alexandra Zimmermann (Gmünd).

Contact

Professor Hendrik Speck. 2007.

Prof. Hendrik Speck
University of Applied Sciences Kaiserslautern
Department of Computer Sciences
Amerikastrasse 1
66482 Zweibrücken
Germany

Office: Building O, Room O 017

E-Mail: Hendrik.Speck  (at) hs-kl (dot) de
Phone: +49 631 3724 5360

Call Prof. Hendrik Speck with Sykpe Chat with Prof. Hendrik Speck

See Xing Profile of Prof. Hendrik Speck See Projects and Programs of Prof. Hendrik Speck

* Click here to View larger map.